Brandschutzkonzept

Brandschutzkonzepte

Entwicklung von objektbezogenen Brandschutzkonzepten

Das Brandschutzkonzept ist wesentlicher Bestandteil der Brandschutzplanung und wichtiges Werkzeug bei Abstimmungen mit Behörden und den Brandschutzdienststellen der Feuerwehr. Neben den Rechtsgrundlagen und den wesentlichen baurechtlichen Anforderungen der brandschutztechnischen Planung enthält das Brandschutzkonzept die planerischen Zielvorstellungen.

Das Brandschutzkonzept besteht aus einem textlichen Teil und den Brandschutzplänen zur Visualisierung der baulichen und anlagentechnischen Maßnahmen. In den verschiedenen Phasen eines Projektes (wie Entwurfsplanung, Ausführungsplanung) werden die Brandschutzanforderungen immer weiter konkretisiert. Für Abweichungen vom Baurecht, hinsichtlich baulicher Brandschutzmaßnahmen, werden Kompensationsmaßnahmen entwickelt und begründet. In der AHO (3. Auflage des Heftes Nr. 17) wird das Leistungsbild eines Brandschutzfachplaners in den einzelnen Leistungsphasen eines Projektes definiert.

Ob moderne, weiträumige Neubau-Visionen oder eine unkonventionelle Veränderung von Bestandsbauten – wir entwickeln Ihnen ein überzeugendes Brandschutzkonzept, das sich an allen geforderten Schutzzielen des Brandschutzes orientiert. Unter Berücksichtigung der Aufwand-Nutzenverhältnisse entwerfen wir ganzheitliche Brandschutzlösungen, die ungewöhnliche Wege gehen und dabei alle Forderungen des abwehrenden, baulichen, anlagentechnischen und organisatorischen Brandschutzes erfüllen.

Maßgeschneiderte Brandschutzkonzepte erstellen
Aufrund unserer weitreichenden Qualifikation und Erfahrung gelingt es uns, die Brandschutzkonzepte zu individualisieren und in die architektonischen Konzepte zu integrieren. So ermöglichen unsere entwurfsbezogenen Brandschutzkonzepte die Realiserung erstklassiger Architektur mit dem notwendigen Sicherheitsstandard. In enger Abstimmung zwischen Bauherren, Architekten, Brandschutzfachplanern und Fachplanern spezialisierter Planungen entstehen passgenaue Brandschutzkonzepte mit Sicherheit und Ästhetik.

Brandschutzmaßnahmen und Brandschutzziele
Die Brandschutzmaßnahmen umfassen brandverhütende und brandregulierende Maßnahmen gleichermaßen. Sie dienen dazu, festgelegte Schutzziele zu sichern.
Schutzziele sind in erster Linie die Sicherung des Lebens von Nutzern und Besuchern eines Gebäudes und ermöglichen den Rettungskräften im Falle eines Einsatzes wirksame Rettungs- und Löschmaßnahmen. Weitere Schutzziele von Brandschutzkonzepten sind der Schutz von Kulturgütern und der Schutz der Nachbarschaft. Es gilt, die jeweiligen Schutzziele präzise zu definieren und individuell im Brandschutzkonzept im Zuge der Planung des Objektes zu berücksichtigen.

Anforderungen an Brandschutzkonzepte für vorbeugenden Brandschutz
Brandschutzkonzepte sollen zum einen Einzelmaßnahmen aus vorbeugendem Brandschutz und abwehrendem Brandschutz beinhalten. Zum vorbeugenden Brandschutz zählen der bauliche Brandschutz, der anlagentechnische Brandschutz sowie der organisatorische Brandschutz. Der bauliche Brandschutz umfasst dabei alle Maßnahmen des Brandschutzes, die im Zusammenhang mit der Errichtung oder der Änderung von baulichen Anlagen getroffen werden. Der anlagentechnische Brandschutz betrifft den Brandschutz in der technischen Gebäudeausrüstung und den Brandschutz durch technische Einrichtungen und Anlagen. Ergänzend zu den baulichen und anlagentechnischen Brandschutzmaßnahmen werden organisatorische Maßnahmen implementiert. Dazu zählen unter anderem die Instandhaltung, Wartung, Kennzeichnung und Freihaltung von Flucht- und Rettungswegen sowie der Aushang von Brandschutzordnungen.

Top
brand+
Danziger Straße 118
10405 Berlin
Telefon 0171 2705910 / 0174 3556777